Nikotinsalze: Lesen, bevor Ihr das ausprobiert!

Ab und an gibt es auch im Liquid-Sektor Neues, also über die bloße Vermehrung der Aromagemische hinaus. Aus den USA scheint da grade so ein Hype rund um „Nikotinsalze“ herüber zu schwappen, der Uninformierte leicht verleiten könnte, auf solche Liquids umzusteigen. Angeblich sollen sie „schneller wirken“, doch abgesehen von diversen Gefahren, die mit diesen Salzen einher gehen, scheint das nicht mal zu stimmen.

Auf das Thema Nikotinsalze bin ich durch VAPERS GURU aufmerksam geworden – eine sehr informative Quelle rund ums Dampfen. Ich lege allen, die mit dem Gedanken spielen, solche Nikotinsalzliquids auszuprobieren, den Artikel

Nikotinsalz – Gefahr oder Hype?

heftig ans Herz. Die Infos dazu sind umfassend recherchiert und wissenschaftlich fundiert. Richtig guter Journalismus!

Die Probleme, die mit dem Nikotinsalz verbunden sind, haben das Potenzial, die E-Zigarette erneut und verstärkt in Verruf zu bringen und insofern den Regulierern zuzuarbeiten, die sie gerne ganz wegbekommen würden. Und nicht nur das: die Abhängigkeit vom Nikotin würde gesteigert, wenn die Versprechungen der Vertreiber wahr wären – anstatt verringert, wie es alle Dampfer mit Freude erleben!

Für Umsteiger: Traditionell oder Subohm?

Ein wichtiges Video von Philgood für alle, die noch ganz am Anfang stehen:

Philgood schreibt dazu:

Oftmals werden Rauchern, die umsteigen wollen Subohmgeräte aufgeschwatzt, mit denen sie dann nicht zurecht kommen und den Umstieg wieder abbrechen. Das ist schade und unnötig! Deshalb hier ein paar wichtige Infos zum Thema.

10 Tage TPD2 komplett: Die E-Zigarette lebt, Selbstmischer sind schlechter dran

Was hat es nicht alles für Gerüchte um die „Tot-Regulierung der E-Zigarette“ gegeben! Keine ordentlichen Dampfen mehr, nur noch fest verbaute Depots, nur noch „Zigalikes“ und Verbote der meisten Aromen – all das ist nicht eingetroffen, ebensowenig wie das ursprüngliche Ziel der Anti-Dampf-Lobby: die Verbannung der E-Zigarette in die Apotheken.

Illu: Liquidflaschen Weiterlesen →

  • Veröffentlicht in: info

Neues Misch-System bei der Liquidschmiede – ausprobiert

Liquid aus Aroma und Base

Erstmal zur Gesetzeslage: Ab 20. Mai 2017 wird es aufgrund der unsäglichen Regulierung durch die TPD2 Liquid nur noch in 10-ml-Fläschchen geben. Das gilt auch für die sogenannte „Base“, also das nikotinhaltige PG- bzw. PG/VG-Gemisch, das unter Zugabe von Aromen erst ein dampfbares Liquid ergibt. Für Selbermischer, die keine Vorräte gebunkert haben, wird das Mischen also deutlich teurer bis sinnlos, denn auch der Macimalgehalt an Nikotin ist in den künftig noch zulässigen 10-ml-Fläschchen auf 20mg limitiert. Weiterlesen →